SFS Schaible GmbH - Logo

Sanitär- und Heizungstechnik

Ihre Begeisterung und qualitativ hochwertige Arbeit
ist uns besonders wichtig!

Jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren!

(07073) 91 66 24

Kontakt aufnehmen Unser Unternehmensvideo Gründer des Monats Gründer des Jahres 2016

08.03.2016

Generationswechsel bei SFS Schaible GmbH

Anzeige im Gäubote vom Samstag 05. März 2016.
Tradition trifft Innovation.
"Es ist einfach der schönste Beruf der Welt"

mehr lesen

Generationswechsel bei der Poltringer SFS Schaible GmbH. Am 1. Januar 2016 haben die Brüder Benjamin und Sebastian Schaible den väterlichen Sanitär- und Heizungsbetrieb übernommen. Tradition trifft Innovation ist das Motto.
Benjamin Schaible ist 35 Jahre alt, sein Bruder Sebastian ist 32 Jahre alt. Die beiden Installateur- und Heizungsbauermeister haben jetzt in der fünften Generation das Unternehmen ihres Vaters Robert Schaible (62) übernommen. „Auch wenn wir beide schon viele Jahre im Betrieb arbeiten, ist für uns die Übernahme des Betriebes doch ein Meilenstein“, verrät Sebastian Schaible.
„Tradition trifft Innovation“, dieses Motto haben sich Benjamin und Sebastian Schaible zum Generationswechsel auf die Fahnen geschrieben. Gegründet wurde die Poltringer Firma 1884, vor 132 Jahren, von Viktorin Schaible, dem Ur-Urgroßvater der beiden Juniorchefs. „Seitdem ist unser Unternehmen immer innerhalb der Familie an die nächste Generation weitergegeben worden. Und ich freue mich sehr, dass es jetzt wieder weitergeht“, erzählt Robert Schaible stolz. Schließlich ist der Traditionsbetrieb der älteste Betrieb in Ammerbuch und einer der ältesten im Landkreis Tübingen. „Meine Söhne sind jetzt im richtigen Alter und ich habe ihnen die Verantwortung gerne übergeben.“ Und für die neuen Geschäftsführer stand schon lange fest, dass sie einmal in die Fußstapfen des Vaters treten werden.
„Es ist einfach der schönste Beruf der Welt“, merkt Sebastian Schaible an. Und Bruder Benjamin ergänzt, dass der Beruf „abwechslungsreich und innovativ ist und wir immer Kontakt mit Menschen haben“. Einiges hat sich an der Poltringer Hauptstraße bereits geändert, Bewährtes ist geblieben. Der Bürobereich wurde renoviert und ein Empfangs-bereich ist neu entstanden, „denn es ist wichtig, dass wir Kunden auch vor Ort beraten können“, betont Benjamin Schaible, der sich zwischen 2014 und 2015 zum Betriebswirt
des Handwerk weitergebildet hat. Um die Kommunikation zwischen den Geschäftsführern,
vier Mitarbeitern, einem Azubi, Mutter Andrea Schaible, die als kaufmännische Angestellte
im Betrieb tätig ist, zu verbessern, gibt’s jetzt jeden Montag eine Team-Besprechung. „Damit möchten wir auch produktiver werden und schneller auf Veränderungen reagieren können“, ergänzt Sebastian Schaible. Auf die
bewährte Qualität, den Service, die kompetente Beratung können sich die Kunden weiterhin verlassen. Genauso wie auf Wohlfühlbäder, effiziente Heizungstechnik – immer nach dem neuesten Stand der Technik. Vor allem die Beratung und der reibungslose Ab- lauf einer Renovierung sind wichtig. „Wir investieren viel Zeit, um auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen und sie zu erfüllen.“ Dazu kommt, dass SFS Schaible Teil der Handwerkergemeinschaft bauen-im-team ist und weitere Handwerker organisieren kann.
Mit Leidenschaft im Beruf. Die Aufgaben sind klar verteilt. Sebastian Schaible ist zuständig für den Heizungsbereich mit dem Schwerpunkt auf Biomasse und Solartechnik. Benjamin Schaible kümmert sich um die Sanitärabteilung. Mit Leidenschaft üben die beiden ihren Beruf aus und auch außerhalb des Familienbetriebes engagieren sie sich. Benjamin Schaible ist Obermeister der Tübinger Sanitärund Heizungsinnung. Sebastian
Schaible ist Schöffe am Landgericht Tübingen und im Ammerbucher Gemeinderat.
Text MARIA-DOLORS BLOCHING Gäubote